Parkbesuch

Öffnungzeiten/Preise

27.12.2021

Seit der Corona-Verordnung vom 23. Dezember 2021, die am 27.12.2021 in Kraft getreten ist, gelten folgende für den Parkbesuch relevante Änderungen:

Nach wie vor gilt die 2G+-Regel für den Parkbesuch. Ausgenommen von der Testpflicht sind nun nur noch

  • Personen, die vor nicht mehr als drei Monaten ihre vollständige Schutzimpfung abgeschlossen haben. Also die Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff von BioNtech/Pfizer oder Moderna sowie mit dem Vektor-Impfstoff von AstraZeneca oder die Impfung mit dem Vektor-Impfstoff von Johnson & Johnson.
  • Genesene Personen, deren anschließende Impfung nicht länger als drei Monate zurückliegt.
  • Genesene Personen, deren Infektion mit dem Coronavirus nicht länger als drei Monate zurückliegt.
  • Personen, die Ihre Auffrischungsimpfung (Booster) erhalten haben.
  • Personen, für die keine Empfehlung der Ständigen Impfkommission hinsichtlich einer Auffrischungsimpfung besteht – also Kinder und Jugendliche mit vollständigem Impfschutz bis einschließlich 17 Jahre und Schwangere im ersten Schwangerschaftsdrittel.

Nähere Informationen direkt auf der Seite des Landes Baden-Württemberg...

HINWEIS für Schüler*innen: Schüler*innenausweise gelten in den Ferien NICHT als Testnachweis!

4.12.2021

Alarmstufe II: Im gesamten Park gilt 2G+

Seit 4.12.2021 dürfen wir Besuchern gemäß der aktuellen Landesverordnung nur dann Eintritt in die Parks gewähren, wenn sie geimpft oder genesen und zusätzlich getestet sind, d.h. ein Schnelltest muss auch von Genesenen und Geimpften vorgelegt werden.

ERWEITERTE VERORDNUNG AB 27.12.2021: Geboosterte Personen, also Genesene und Geimpfte, die ihre Auffrischungsimpfung erhalten haben sowie Menschen, deren Grundimmunisierung oder Genesung maximal 6 Monate her ist, sind von der Testpflicht bei 2G+ ausgenommen.

Ausgenommen von der Testpflicht sind weiter Kinder und Jugendliche bis 12 Jahre bzw. Schüler*innen und Personen, deren Gesundheitszustand eine Impfung verbietet (Nachweise sind für alle Gruppen erforderlich). Bei Schülern reicht als Nachweis ihrer regelmäßigen Testung die Vorlage des Schülerausweises. Jugendliche von 12 bis 17 Jahren haben noch bis 31. Januar 2022 die Möglichkeit, über tagesaktuelle Antigen-Schnelltests Zutritt zu allen 2G-Einrichtungen zu erhalten.

Die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln gelten weiter: Abstand von 1,5 Metern sowie Maskenpflicht im Innenbereich bzw. im Außenbereich an Stellen, wo es eng wird.
Alle Personen, die Zutritt begehren, müssen asymptomatisch sein.

In allen Fällen ist in Verbindung mit dem Gesundheitsnachweis ein Pass oder Personalausweis vorzulegen.

Einlasszeiten

November - Februar 9-16.30 Uhr
März 9-18.30 Uhr
April 9-19.30 Uhr
Mai - August 9-20.00 Uhr
September 9-19.30 Uhr
Oktober 9-18.30 Uhr

Achtung Neu: Automatisierte Eingänge (an der GBG-Halle & nahe der Wohnbebauung):

Am Haupteingang am Neuen Messplatz sowie am Eingang Jakob-Trumpfheller-Straße /Ecke Hochuferstraße bleibt alles wie gehabt: Diese Eingänge werden auch in Zukunft klassische Kassen sein. Die Eingänge an der GBG-Halle und an der Wohnbebauung Herzogenried werden zukünftig nur noch vollautomatisiert betrieben, sind also nur noch mit Jahreskarte im neuen Format bzw. mit zuvor andernorts gekauften Tickets passierbar. Zutritt hier ist ab 8 Uhr möglich und bis 1 Stunde nach Kassenschluss.

Der Ausgang ist ist überall jederzeit über die Drehkreuze möglich!
Nähere Info unter (06 21) - 41 00 50

Eintrittspreise

(gültig ab 2021)

Tageskarte

Erwachsene 3,50 Euro
Begünstigte* 2,50 Euro
Kinder 6 – 15 Jahre 2,00 Euro
Schüler im Klassenverband 1,50 Euro

Die Jahreskarte ist Ihr besonderes Parkticket, Ihre Karte für mehr Entspannung, Ihr Ticket ins Grüne – mit ihr geht's: einfach durch den Eingang laufen, einatmen, grünranken, "parken", noch mehr grün tanken – einfach herrlich!

Jahreskarte 2022: ab 1.1.2022 erhältlich

Ab sofort Gutscheine erhältlich als schönes Weihnachtsgeschenk

Wer die Jahreskarte schon hat: Die aktuelle Karte 2021 gilt noch bis April 2022

Für alle, die keine Jahreskarte 2021 für den Luisenpark und /oder den Herzogenriedpark besitzen: Ab Januar 2022 gibt es die Möglichkeit, das „Ticket ins Grüne“ für das Jahr 2022 zu erwerben. Gutscheine für die Dauerkarte 2022 gibt es schon jetzt – ein schönes Weihnachtsgeschenk!
Alle, die bereits die Jahreskarte 2021 besitzen, können sich entspannt zurücklehnen: Die aktuelle Jahreskarte behält noch bis einschließlich April 2022 ihre Gültigkeit: Die Geschäftsleitung der Stadtpark Gesellschaft und ihr Aufsichtsrat hatten in diesem Jahr entschieden, die Jahreskarte 2021 um die Monate zu verlängern, die den Jahreskartenbesitzern aufgrund des pandemiebedingten Lockdowns entgangen waren. Wer also die Jahreskarte 2021 hat, muss erst im April tätig werden und „verlängern“.

Zu Weihnachten: Ein Grün-Gutschein

Die Nachfrage nach der Dauerkarte für Luisenpark und Herzogenriedpark, die alljährlich von etwa 40 000 Menschen erworben wird, steigt regelmäßig im Dezember des Vorjahres rasant an. So bekam das Team von Lydia Krämer, Leiterin der Serviceabteilung im Luisenpark, auch in diesem Jahr wieder viele Anrufe: „Viele Mannheimerinnen und Mannheimern suchen derzeit noch ein passendes Weihnachtsgeschenk für Freunde oder Verwandte, das die Beschenkten in jedem Fall „brauchen können“, so Krämer. „Und was kann man in jedem Fall brauchen? Genau: Unsere Jahreskarte!“ Dass die aktuelle Parkkarte wegen entgangener Tage aufgrund der Pandemie verlängert wurde, tat dem keinen Abbruch, da es immer noch Menschen gibt, die noch keine Karte besitzen bzw. im Jahr 2021 keiner erworben haben und sie jetzt neu kaufen oder verschenken möchten. Der Park bietet daher ab sofort, wie immer vor Weihnachten, die beliebten wertigen Luisenpark-Gutscheine zum Verschenken im Wert der Dauerkarte an. Ein Gutschein deshalb, da die Dauerkarte vom zukünftigen Besitzer persönlich vor Ort gekauft werden und in seinem Beisein angefertigt werden muss, um das Fälschungsrisiko möglichst zu minimieren.

Sowohl die Jahreskarte 2021, die ab April 2022 als Saisonkarte bis Herbst 2022 verlängert werden kann, als auch die Dauerkarte 2022 für all‘ jene, die im Jahr 2021 kein bzw. noch nie ein „Park-Ticket“ erworben haben und das jetzt ändern möchten, haben zwei Dinge gemeinsam: Mit beiden Karten können Besitzer sich schon einmal einen Rabatt für ihr BUGA 23-Ticket sichern! Apropos BUGA: Alle Karten gelten bis einschließlich 31. Oktober 2022, die Preise sind entsprechend angepasst. Bis 31. Oktober deshalb, da der Luisenpark vor der BUGA schließen wird, um letzte Pflanzungen und Arbeiten zu erledigen, kurz, dem Park den letzten Feinschliff zu verleihen. Dies ist auch im Interesse der Besuchersicherheit und immer dann notwendig, wenn bei Bundesgartenschauen bestehende Parkanlagen mit einbezogen werden. Natürlich will der Luisenpark seine Besucher dann in 2023 auch mit einem neuen Auftritt, mit „Besten Aussichten“, überraschen!

Saisonkarte Herzogenriedpark 2022 für alle, die die Jahreskarte 2021 haben

Im HRP wurde die aktuelle Jahreskarte 2021 ebenfalls wie im Luisenpark bis einschließlich April verlängert. Denn auch der Parkbetrieb in der Neckarstadt war während des Lockdowns eingeschränkt, das Angebot wurde heruntergefahren, da die Stadt den Herzogenriedpark für alle Bürger als zusätzliche, offene Grünfläche brauchte. Alle, die die Herzogenriedpark-Jahreskarte schon besitzen, müssen also nichts tun: Die Karte ist bis April 2022 gültig, dann kann sie verlängert werden. Sie gilt, da der Herzogenriedpark nicht Teil der Bundesgartenschau ist, also nicht ab November schließt, bis Dezember 2022.

Herzogenriedpark-Jahresarte 2022 für alle, die die Jahreskarte 2021 nicht besitzen

Wer noch keine Jahreskarte für den Herzogenriedpark hat und sich für das kommende Jahr die „Greencard“ für den Neckarstädter Park zulegen möchte, kann diese ab 1.1.2022 ganz normal erwerben und sie gilt wie gehabt bis 31.12.2022. Zum Verschenken zu Weihnachten steht auch hier schon ab sofort ein Gutschein zur Verfügung!

Preise Dauerkarte Luisenpark

Dauerkarte 2022 für Luisenpark

(inklusive Nutzung Herzogenriedpark)

Für alle, die keine Jahreskarte
2021 besitzen!

Gültig von 1.1.2022 - 31.10.2022

Erwachsene

30,00

Begünstigte1

23,00

Kinder 6 – 15 Jahre

12,00

Preise Saisonkarte Luisenpark

Saisonkarte 2022 für Luisenpark

(inklusive Nutzung Herzogenriedpark)

Für "Verlängere", also alle, die die Jahreskarte 2021 haben! Sie gilt bis April 2022 (verlängert wegen entgangener Monate im Lockdown)

Gültig von 1.5.2022 - 31.10.2022

Erwachsene

24,50

Begünstigte1

18,00

Kinder 6 – 15 Jahre

9,00

Preise Jahreskarte (nur) Herzogenriedpark

Jahreskarte 2022 Herzogenriedpark

Für alle, die keine Jahreskarte
2021 besitzen!

Gültig von 1.1.2022 - 31.12.2022

Erwachsene

18,00

Begünstigte1

14,00

Kinder 6 – 15 Jahre

6,50

Preise Saisonkarte (nur) Herzogenriedpark

Saisonkarte 2022 Herzogenriedpark

Für Verlängere, also alle, die die Jahreskarte 2021 besitzen. Sie gilt noch bis April 2022 (verlängert wegen entgangener Monate im Lockdown).

Gültig von 1.5.2022 - 31.12.2022

Erwachsene

15,00

Begünstigte1

12,00

Kinder 6 – 15 Jahre

6,00

++++++

1Begünstigte / Gruppentarife
Schüler ab 16 Jahre, Auszubildende, Studenten (bis max. 28 Jahre), Wehr- und Zivildienstleistende, Ordensschwestern, Gruppen ab 20 Personen, Gruppen von öffentlichen Einrichtungen ab 15 Personen

Freier Eintritt
Kinder bis 6 Jahre und Menschen mit einem Grad der Behinderung (GdB) von 100, Menschen mit Behinderung mit Ausweisvermerk B auch unter einem GdB von 100 sowie Begleitperson

Sondereintritte
Für Veranstaltungen, Parkfeste und Sonderschauen können Aufschläge bzw. Sondereintritte erhoben werden. Bei Sonderveranstaltungen gelten keine Rabattregelungen sofern nicht explizit in den Eintrittsregelungen für Veranstaltungen genannt. Jahreskarteninhaber haben ggf. freien oder ermäßigten Einlass.

++++++

7.12.2020

Mannheimer Stadtparks starten den Jahreskartenvorverkauf

Nach dem Motto „Die Parks brauchen Dich!“ rufen die Stadtparks jetzt zum Kauf der Jahreskarte für das Jahr 2021 auf. Ab kommendem Montag, den 7.12.2020 beginnt die Stadtpark Gesellschaft mit dem Vorverkauf von Jahreskarten für Luisenpark und Herzogenriedpark.
Unter normalen Umständen war aus den Mannheimer Stadtparks jedes Jahr schon im November die Buschtrommel zu hören: Der Vorverkauf der neuen Jahreskarten wurde akklamiert. Normal war gestern. In der Pandemiezeit mussten die Parks im Zuge der erforderlichen Kontaktreduktion ihre Tore für Besucher schließen. Zum Jahreskartenvorverkauf aufrufen bei der anhaltend angespannten Lage? Ja. Hier hilft nur die „Philosophie des Trotzdem“, der optimistische Blick in die Zukunft und darum rufen die Parks ins Megafon: „Kauft die Jahreskarte 2021!“ Denn eines ist sicher: Die jetzige Situation wird sich wieder entspannen. Auch wenn man im nächsten Jahr mit der Parkkarte vielleicht noch nicht an allen 365 Tagen den Park besuchen kann: Umso wertvoller ist der Parkbesuch nach den Zeiten des Lockdowns. Die Jahreskarte ist und bleibt das Ticket ins Grüne, die „Parkkarte“ zum Einatmen, Ausatmen und Auftanken von Herz und Seele – auch und umso mehr 2021.
Jahreskarte kaufen ¬– nur 30,- Euro für beide Parks
Die Parks bitten auch ganz gezielt um die Unterstützung der Bürger Mannheims und der Region: Ein Großteil der Kosten für die Pflege von Pflanzen und Tieren wird nämlich durch den Verkauf der Jahreskarten gedeckt. „Wenn unsere treuen Besucher uns jetzt nicht die Stange halten, ist das für uns schwer zu verschmerzen“, so Parkdirektor Joachim Költzsch. „Deshalb wenden wir uns an die Menschen in der Region und sagen: Hallo Mannheim, hallo ihr Parkfreunde da draußen, die Parks brauchen euch jetzt!“. Also: Jahreskarte kaufen! Die Jahreskarte für den Luisenpark gewährt als „große Variante“ automatisch auch Zutritt in den Herzogenriedpark; wie immer gibt es aber auch wieder eine kleine Version, die günstiger ist und ausschließlich für den Herzogenriedpark gilt. Die Jahreskarte für beide Parks kostet im Vorverkauf für Erwachsene 30 Euro. und ist ab dem Kaufdatum gültig. Der Preis wurde, wie bereits im Herbst verkündet, sogar noch etwas gesenkt.
Grund für den neuen günstigeren Preis ist unter anderem die Weitergabe der Mehrwertsteuersenkung an die Menschen, sowie die zu erwartenden Unannehmlichkeiten für die Besucher, die durch den Bau der Neuen Parkmitte im Parkzentrum enstehen.

Aufladen oder Neukaufen – es lohnt sich!
Während der Herzogenriedpark sich als Adresse für Sport zeigt, tut sich derzeit im Luisenpark einiges: Dieser Park macht sich fit für die BUGA2023. Bereits fertig ist eine neue Sonnenterrasse mit Bänken direkt am Wasser. Noch bis April werden die Seerosenbecken saniert; außerdem, und das ist die größte Maßnahme, entsteht eine neue „Parkmitte“: Das Parkzentrum wird derzeit neugestaltet ¬– ein echtes Großprojekt.
Neue Parkmitte für Besucher entsteht
In Zukunft wird das Areal zwischen Pflanzenschauhaus und Kutzerweiher sehr viel heller und transparenter, mit fließenden, miteinander verbundenen Gebäuden und organisch-runden Dachflächen, unter denen sich Besucher im Freien, aber überdacht, also auch bei Schlechtwetter aufhalten können. Die geschwungene, am Vorbild der Natur orientierte Architektur mit ihren schwebend anmutenden Dächern umspielt die Parklandschaft, ohne sie zu dominieren. Die Gebäude schaffen neue Angebote für Besucher, die hier mit den Tieren in viel direkteren Sichtkontakt treten können. Vorbereitend zur Großbaustelle wurden bereits im Herbst 2020 viele infrastrukturelle Maßnahmen in kleinen Baustellen über den ganzen Park verteilt bearbeitet. Die gute Nachricht: Ab dem Frühsommer wird es nur noch eine große Baustelle geben. Die kleinen Baustellensind dann verschwunden und der Park als Ganzes ist wieder gut nutzbar. Außerdem wird es gegenüber dem großen Baufeld einen Aussichtspunkt für Besucher geben – so sind die Menschen ganz nah dran am Geschehen!
Und es gibt Dinge, die ändern sich nie: Am Haupteingang wird der Luisenpark seine Besucher 2021 wie jedes Jahr mit einem Meer aus Frühlingsblumen empfangen, wenn die Zeit dafür reif ist.

Die Vorteile der Jahreskarte
Der erste Vorteil der Jahreskarte: Ein großer Garten. Mit der Jahreskarte sind außerdem alle Eingänge, auch die automatischen, zu jeder Tageszeit passierbar. Der größte Vorteil ist und bleibt der unschlagbar günstige Vorverkaufspreis von 30 Euro (Vorverkauf/ Erwachsene), der voraussichtlich bis Februar 2021 gilt (danach Normalverkaufspreis Euro 37,-). Die Stadtpark Gesellschaft hatte die Preise für 2021 aktuell im Herbst aus verschiedenen Gründen ein wenig gesenkt, unter anderem um die Mehrwertsteuersenkung an die Käufer weiterzugeben, aber auch, um Unannehmlichkeiten für Besucher durch die Baustelle im Parkzentrum abzufedern. Die Jahreskarte ist sofort ab Kaufdatum gültig. Für einige Veranstaltungen gibt es mit der Jahreskarte oftmals Eintrittsermäßigungen.

Aufladen, neu kaufen oder kontaktlos per Gutschein?
Wie man als Erstkäufer an die „Parktickets“ kommt, ist schnell erklärt: Im Luisenpark ab Dezember 2020 an den Servicepoint Haupteingang gehen, Formular ausfüllen, für ein kleines Foto in die Kamera lächeln – und schon ist die personalisierte Park-Karte fertig! Im Herzogenriedpark geht das auch, und zwar an der Hauptlkasse (Max-Joseph-Straße). Wer das Kärtchen schon besitzt, also ein „Auflader“ ist, kann damit im Luisenpark außerdem zur Parkkasse am Fernmeldeturm kommen und seine Karte aufladen. Im Herzogenriedpark ist das Aufladen neben der Hauptkasse auch an der Kasse Ecke Jakob-Trumpheller Straße/Hochuferstraße möglich.

Es besteht an, vor und in den Kassen die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes und zur Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern.

Darüber bietet die Stadtpark Gesellschaft Jahreskarten-Neu- und Bestandskunden, die den Kauf vor Ort derzeit vermeiden wollen, den Versand von Gutscheinen für eine Jahreskarte an. Die Gutscheine können telefonisch unter 0621/410050 oder per Mail unter information@stadtpark-mannheim.de bestellt werden. Die Gutscheine wurden in der Vergangenheit auch als schönes Weihnachtsgeschenk genutzt!

+++

Die neue Jahreskarte

Die Jahreskarte für 2019 wird es ab dem 2.11.2018 an allen Parkkassen geben. Der Vorverkauf, bei dem es die Jahreskarten zu den gewohnten, günstigen Vorverkaufspreisen gibt, läuft voraussichtlich bis 10.02.2019. Wie immer ist die neue Jahreskarte ab Erwerb gültig.

Um den Besuchern die neue Jahreskarte reibungslos aushändigen zu können und die Wartezeit bei der Erstellung so kurz wie möglich zu halten, werden ab Anfang Oktober an allen Kassen die neuen Bestellformulare für die Jahreskarten ausgegeben, die entweder im Park oder in Ruhe zuhause ausgefüllt und wieder abgegeben werden. Man kann sich das Formular auch bequem zu Hause von der Homepage www.luisenpark.de bzw. www.herzogenriedpark.deherunterladen, ausdrucken, ausfüllen und im Park abgeben oder an den Park senden.

Dadurch können die Daten bereits erfasst werden, so dass für die Personalisierung der Karte nur noch das Foto erstellt und die Karte gedruckt werden muss. Dies geschieht dann vor Ort im Park beim Kauf der Jahreskarte entweder an einer der geöffneten Kassen oder am Luisenpark-Haupteingang. Hier ist für die Übergangszeit ab der ersten Novemberwoche ein Servicepunkt eingerichtet. Im Herzogenriedpark befindet sich dieser in der eigens dafür reservierten zweite Kasse am Haupteingang Max-Joseph-Straße.

Die alte Jahreskarte bleibt wie gehabt bis zum Jahresende gültig.

Besucher können mit ihr bis 31.12.2018 an allen Eingängen, außer an den Eingängen „Fichtestraße“/Luisenpark und „Wohnbebauung/Herzogenried“ in den Park gelangen.

Hintergrund:

Statistische Auswertungen hatten ergeben, dass die Eingänge, die in Zukunft voll automatisiert werden, bisher bereits in hohem Maße von Jahreskartenbesitzern genutzt wurden. Dort ist ein automatisierter Einlass ausreichend und sogar flexibler, denn man kann die Zugangszeiten je nach Bedarfslage regeln. Alle Menschen, die den Herzogenriedpark sportlich nutzen, sollen zukünftig schön früher ihre Joggingrunden drehen dürfen. Demgegenüber sollen Ruhesuchende im Luisenpark noch mit Jahreskarte und durch das neue Zugangssystem auch in den Abendstunden noch in den Park kommen und eine Spazierrunde drehen können. Gesamtlieferant des neuen Kassen- und Zugangssystems ist die weltweit agierende Firma SKIDATA, welche auf die Drehsperren und Portaldrehkreuze der Firma Gotschlich aus Klagenfurt zurückgreift. Die Technik des Unternehmens ist bekannt aus Stadien, Arenen und vielen Skigebieten. Die Kassensoftware bzw. der geplante Web-Shop wird von der Firma HKS aus Paderborn geliefert.

Daten & Fakten:

  • Welche Eingänge werden neu gebaut?

Neue Zugänge werden im Luisenpark am Eingang "Fichtenstraße", am Eingang "Unterer Luisenpark" und am Fernmeldeturm (und auch am neu geplanten Eingang „Ludwig-Ratzel-Strasse“), sowie im Herzogenriedpark am Eingang "Wohnbebauung" und am Eingang "Hochuferstraße/Ecke Jakob-Trumpfheller-Straße" errichtet.

  • Wo genau ist zukünftig nur noch Durchgang mit Jahreskarte möglich?

Luisenpark

  • Eingang „Fichtestraße“
  • Eingang „Unterer Luisenpark“

Herzogenriedpark:

  • Eingang „Wohnbebauung“ (HRP)
  • Eingang „GBG-Halle“ (HRP)

Dort ist der Zugang automatisiert, also nur noch für Inhaber der neuen Jahreskarte 2019 oder für Inhaber eines vorher andernorts erworbenen Tickets (z.B. via Web-Shop) möglich.

  • Zeitliche Umsetzung/ Planung
  • Einführung der Technik des neuen Kassensystems: Mitte August 2018
  • Baubeginn an den Park-Zugängen:
    • Luisenpark
    • Eingang Fernmeldeturm: Winter 2018/2019
    • Eingang Fichtestraße: Anfang November 2018
    • Eingang Unterer Luisenpark: Mitte Oktober 2018
    • Eingang Ludwig-Ratzel-Str. (geplant)
    • Haupteingang: Winter 2018/2019
    • Herzogenriedpark
    • Eingang GBG-Halle: Ende Oktober 2018
    • Eingang Wohnbebauung: Ende Oktober 2018

Ausgabe der neuen Jahreskarte 2019:
Ab 2.11.2018 an allen Kassen im Luisenpark / Herzogenriedpark möglich. Am Luisenpark-Haupteingang ist ab der ersten Novemberwoche eigens dafür ein Servicepunkt eingerichtet. Im Herzogenriedpark befindet sich dieser in einer zweiten Kasse am Haupteingang Max-Joseph-Straße.

+++

Nähere Infos zur Lage während der Pandemie...