Parkbesuch

Öffnungzeiten/Preise

AKTUELL

Stadtparks müssen Jahreskarten-Vorverkaufsstellen schließen

16.12.2020

Stadtparks müssen Jahreskarten-Vorverkaufsstellen schließen.

Gutscheine für Jahreskarten weiter telefonisch und per Mail bestellbar

Aufgrund des von der Bundesregierung und den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder erlassenen Beschlusses vom 13.12.2020 müssen auch die Stadtparks mit ihren Vorverkaufsstellen in den Lockdown gehen. Das bedeutet, dass der Vorverkauf der Jahreskarten für Luisenpark und Herzogenriedpark nicht mehr wie seit 7.12.2020 praktiziert persönlich an einzelnen Kassen der beiden Parks, sondern ab dem 16.12.2020 ausschließlich über Gutscheine erfolgen kann, die Interessierte entweder telefonisch unter 0621-410050 oder per Mail an information@stadtpark-mannheim.de bestellen können. Je nach Bestellaufkommen kann eine Auslieferung vor dem Weihnachtsfest nicht garantiert werden.
Sobald die Verkaufsstellen wieder geöffnet sind, wird dies über die Stadtpark-Webseiten www.luisenpark.de und www.herzogenriedpark.de bekannt gegeben.

++++++

7.12.2020

Mannheimer Stadtparks starten den Jahreskartenvorverkauf


Trotz allem – eines ist sicher: Ohne Jahreskarte kein Sommer 2021

Nach dem Motto „Die Parks brauchen Dich!“ rufen die Stadtparks jetzt zum Kauf der Jahreskarte für das Jahr 2021 auf. Ab kommendem Montag, den 7.12.2020 beginnt die Stadtpark Gesellschaft mit dem Vorverkauf von Jahreskarten für Luisenpark und Herzogenriedpark.
Unter normalen Umständen war aus den Mannheimer Stadtparks jedes Jahr schon im November die Buschtrommel zu hören: Der Vorverkauf der neuen Jahreskarten wurde akklamiert. Normal war gestern. In der Pandemiezeit mussten die Parks im Zuge der erforderlichen Kontaktreduktion ihre Tore für Besucher schließen. Zum Jahreskartenvorverkauf aufrufen bei der anhaltend angespannten Lage? Ja. Hier hilft nur die „Philosophie des Trotzdem“, der optimistische Blick in die Zukunft und darum rufen die Parks ins Megafon: „Kauft die Jahreskarte 2021!“ Denn eines ist sicher: Die jetzige Situation wird sich wieder entspannen. Auch wenn man im nächsten Jahr mit der Parkkarte vielleicht noch nicht an allen 365 Tagen den Park besuchen kann: Umso wertvoller ist der Parkbesuch nach den Zeiten des Lockdowns. Die Jahreskarte ist und bleibt das Ticket ins Grüne, die „Parkkarte“ zum Einatmen, Ausatmen und Auftanken von Herz und Seele – auch und umso mehr 2021.
Jahreskarte kaufen ¬– nur 30,- Euro für beide Parks
Die Parks bitten auch ganz gezielt um die Unterstützung der Bürger Mannheims und der Region: Ein Großteil der Kosten für die Pflege von Pflanzen und Tieren wird nämlich durch den Verkauf der Jahreskarten gedeckt. „Wenn unsere treuen Besucher uns jetzt nicht die Stange halten, ist das für uns schwer zu verschmerzen“, so Parkdirektor Joachim Költzsch. „Deshalb wenden wir uns an die Menschen in der Region und sagen: Hallo Mannheim, hallo ihr Parkfreunde da draußen, die Parks brauchen euch jetzt!“. Also: Jahreskarte kaufen! Die Jahreskarte für den Luisenpark gewährt als „große Variante“ automatisch auch Zutritt in den Herzogenriedpark; wie immer gibt es aber auch wieder eine kleine Version, die günstiger ist und ausschließlich für den Herzogenriedpark gilt. Die Jahreskarte für beide Parks kostet im Vorverkauf für Erwachsene 30 Euro. und ist ab dem Kaufdatum gültig. Der Preis wurde, wie bereits im Herbst verkündet, sogar noch etwas gesenkt.
Grund für den neuen günstigeren Preis ist unter anderem die Weitergabe der Mehrwertsteuersenkung an die Menschen, sowie die zu erwartenden Unannehmlichkeiten für die Besucher, die durch den Bau der Neuen Parkmitte im Parkzentrum enstehen.

Aufladen oder Neukaufen – es lohnt sich!
Während der Herzogenriedpark sich als Adresse für Sport zeigt, tut sich derzeit im Luisenpark einiges: Dieser Park macht sich fit für die BUGA2023. Bereits fertig ist eine neue Sonnenterrasse mit Bänken direkt am Wasser. Noch bis April werden die Seerosenbecken saniert; außerdem, und das ist die größte Maßnahme, entsteht eine neue „Parkmitte“: Das Parkzentrum wird derzeit neugestaltet ¬– ein echtes Großprojekt.
Neue Parkmitte für Besucher entsteht
In Zukunft wird das Areal zwischen Pflanzenschauhaus und Kutzerweiher sehr viel heller und transparenter, mit fließenden, miteinander verbundenen Gebäuden und organisch-runden Dachflächen, unter denen sich Besucher im Freien, aber überdacht, also auch bei Schlechtwetter aufhalten können. Die geschwungene, am Vorbild der Natur orientierte Architektur mit ihren schwebend anmutenden Dächern umspielt die Parklandschaft, ohne sie zu dominieren. Die Gebäude schaffen neue Angebote für Besucher, die hier mit den Tieren in viel direkteren Sichtkontakt treten können. Vorbereitend zur Großbaustelle wurden bereits im Herbst 2020 viele infrastrukturelle Maßnahmen in kleinen Baustellen über den ganzen Park verteilt bearbeitet. Die gute Nachricht: Ab dem Frühsommer wird es nur noch eine große Baustelle geben. Die kleinen Baustellensind dann verschwunden und der Park als Ganzes ist wieder gut nutzbar. Außerdem wird es gegenüber dem großen Baufeld einen Aussichtspunkt für Besucher geben – so sind die Menschen ganz nah dran am Geschehen!
Und es gibt Dinge, die ändern sich nie: Am Haupteingang wird der Luisenpark seine Besucher 2021 wie jedes Jahr mit einem Meer aus Frühlingsblumen empfangen, wenn die Zeit dafür reif ist.

Die Vorteile der Jahreskarte
Der erste Vorteil der Jahreskarte: Ein großer Garten. Mit der Jahreskarte sind außerdem alle Eingänge, auch die automatischen, zu jeder Tageszeit passierbar. Der größte Vorteil ist und bleibt der unschlagbar günstige Vorverkaufspreis von 30 Euro (Vorverkauf/ Erwachsene), der voraussichtlich bis Februar 2021 gilt (danach Normalverkaufspreis Euro 37,-). Die Stadtpark Gesellschaft hatte die Preise für 2021 aktuell im Herbst aus verschiedenen Gründen ein wenig gesenkt, unter anderem um die Mehrwertsteuersenkung an die Käufer weiterzugeben, aber auch, um Unannehmlichkeiten für Besucher durch die Baustelle im Parkzentrum abzufedern. Die Jahreskarte ist sofort ab Kaufdatum gültig. Für einige Veranstaltungen gibt es mit der Jahreskarte oftmals Eintrittsermäßigungen.

Aufladen, neu kaufen oder kontaktlos per Gutschein?
Wie man als Erstkäufer an die „Parktickets“ kommt, ist schnell erklärt: Im Luisenpark ab Dezember 2020 an den Servicepoint Haupteingang gehen, Formular ausfüllen, für ein kleines Foto in die Kamera lächeln – und schon ist die personalisierte Park-Karte fertig! Im Herzogenriedpark geht das auch, und zwar an der Hauptlkasse (Max-Joseph-Straße). Wer das Kärtchen schon besitzt, also ein „Auflader“ ist, kann damit im Luisenpark außerdem zur Parkkasse am Fernmeldeturm kommen und seine Karte aufladen. Im Herzogenriedpark ist das Aufladen neben der Hauptkasse auch an der Kasse Ecke Jakob-Trumpheller Straße/Hochuferstraße möglich.

Es besteht an, vor und in den Kassen die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes und zur Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern.

Darüber bietet die Stadtpark Gesellschaft Jahreskarten-Neu- und Bestandskunden, die den Kauf vor Ort derzeit vermeiden wollen, den Versand von Gutscheinen für eine Jahreskarte an. Die Gutscheine können telefonisch unter 0621/410050 oder per Mail unter information@stadtpark-mannheim.de bestellt werden. Die Gutscheine wurden in der Vergangenheit auch als schönes Weihnachtsgeschenk genutzt!

+++

1.11.2020

Luisenpark & Herzogenriedpark ab 2.11.2020 geschlossen

Aufgrund der Verschärfung der Regelungen der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg, die ab Montag, den 2. November 2020 gilt müssen Luisenpark und Herzogenriedpark ab Montag, den 2. November 2020 für Besucherinnen und Besucher GESCHLOSSEN werden. Die Versorgung von Tieren und Pflanzen ist gesichert, Gärtner und Tierpfleger arbeiten unter entsprechenden Sicherheitsauflagen und in wechselnden Teams.

+++

September/Oktober 2020

+++++ Derzeit gilt in den Mannheimer Stadtparks pandemiebedingt eine Besucherobergrenze. Rechtzeitig vor Erreichen dieser Besucherobergrenze schalten wir auf unseren Homepages auf den Startseiten und allen Unterseiten einen roten, unübersehbaren Warnhinweis. Sollte kein Warnhinweis zu sehen sein, ist "alles im Grünen Bereich!" +++++

+++ Achtung Neu:Jetzt Maskenpflicht für Erwachsene auch auf unseren Spielplätzen

+++

Der Grillplatz hat offen, weiter Infos finden Sie hier.

Eine pandemiebedingte Besucherobergrenze sowie die allgemein bekannten Hygiene- und Abstandsregeln gelten weiter, einige Einrichtungen bleiben noch geschlossen.

Vor dem Besuch im Park unbedingt im Internet informieren
Die Stadtpark Gesellschaft informiert über die Sozialen Medien bzw. auf den parkeigenen Seiten www.luisenpark.de und www.herzogenriedpark.de, falls aufgrund zu starken Besucheraufkommens eine Parkschließung bevorsteht: Rechtzeitig vor Erreichen der Besucherobergrenze erscheint auf der gesamten Homepage ein roter, unübersehbarer Warnhinweis. Sollte kein Warnhinweis zu sehen sein, ist "alles im Grünen Bereich!" Für den Luisenpark wurde die maximale Besucherzahl von 4.500 Besuchern, für den Herzogenriedpark eine Obergrenze von 2.500 Besuchern, die gleichzeitig den Park betreten dürfen, festgelegt. Sollte die jeweilige Anzahl erreicht sein, wird der Park vorübergehend für weitere Besucher*innen geschlossen.

Abstands- und Hygieneregeln

Für alle Besucher*innen inklusive der Kinder gelten die geübten Abstands- und Hygieneregeln. Plakate weisen in den Parks darauf hin. In Warteschlangen sowie bei Andrang und jetzt Neu, auch für Erwachsene auf Spielplätzen, besteht für Besucher*innen außerdem die Pflicht zum Tragen einer Alltagsmaske. Während des Parkbetriebs wird die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln durch Ordnungspersonal vor Ort kontrolliert. Ein Personalausweis ist unbedingt mitzuführen.

Nähere Infos zur Lage während der Pandemie...

*****

Einlasszeiten

November - Februar 9-16.30 Uhr
März 9-18.30 Uhr
April 9-19.30 Uhr
Mai - August 9-20.00 Uhr
September 9-19.30 Uhr
Oktober 9-18.30 Uhr

Achtung Neu: Automatisierte Eingänge (an der GBG-Halle & nahe der Wohnbebauung):

Am Haupteingang am Neuen Messplatz sowie am Eingang Jakob-Trumpfheller-Straße /Ecke Hochuferstraße bleibt alles wie gehabt: Diese Eingänge werden auch in Zukunft klassische Kassen sein. Die Eingänge an der GBG-Halle und an der Wohnbebauung Herzogenried werden zukünftig nur noch vollautomatisiert betrieben, sind also nur noch mit Jahreskarte im neuen Format bzw. mit zuvor andernorts gekauften Tickets passierbar. Zutritt hier ist ab 8 Uhr möglich und bis 1 Stunde nach Kassenschluss.

Der Ausgang ist ist überall jederzeit über die Drehkreuze möglich!
Nähere Info unter (06 21) - 41 00 50

Eintrittspreise (gültig von 1.9.2020 bis 31.12.2020)

Tageskarte

Erwachsene 3,40 Euro
Begünstigte* 2,45 Euro
Kinder 6 – 15 Jahre 1,95 Euro
Schulklassen / pro Schüler 1,45 Euro

Ab 15.11.2019 gibt es sie wieder – die Jahreskarte für's nächste Jahr! Die Jahreskarte ist seit 2019 im neuen Checkkartenformat und bleibt bei Ihnen! Sollten Sie also schon Ihr "Ticket ins Grüne" im letzten Jahr gekauft haben, müssen Sie für das Jahr 2020 nur noch aufladen! Das geht an allen Parkkassen im Luisenpark und im Herzogenriedpark.

Jahreskarte 2020 (erhältl./aufladbar & gültig ab 15.11.2019)
NUR für den Herzogenriedpark
Vorverkauf*
Normalverkauf
(ab 10. Februar 2020)
Erwachsene
14,00 Euro
17,00 Euro
Begünstigte1
11,50 Euro
13,00 Euro
Kinder 6 – 15 Jahre
5,00 Euro
6,00 Euro

*Der VVK läuft bis 2. Februar 2020

Für alle, die die Jahreskarte für beide Parks erwerben möchten (gültig für Herzogenried- und Luisenpark) geht es hier lang…

1Begünstigte / Gruppentarife
Schüler ab 16 Jahre, Auszubildende, Studenten (bis max. 28 Jahre), Wehr- und Zivildienstleistende, Ordensschwestern, Gruppen ab 20 Personen, Gruppen von öffentlichen Einrichtungen ab 15 Personen

Freier Eintritt
Kinder bis 6 Jahre und Menschen mit einem Grad der Behinderung (GdB) von 100, Menschen mit Behinderung mit Ausweisvermerk B auch unter einem GdB von 100 sowie Begleitperson

Sondereintritte
Für Veranstaltungen, Parkfeste und Sonderschauen können Aufschläge bzw. Sondereintritte erhoben werden. Bei Sonderveranstaltungen gelten keine Rabattregelungen sofern nicht explizit in den Eintrittsregelungen für Veranstaltungen genannt. Jahreskarteninhaber haben ggf. freien oder ermäßigten Einlass.