Veranstaltungen

Wissen

Wer möchte den Bauerngarten handfest mitgestalten? 

Für alle Fans und Freunde des Herzogenriedparks, Gartenbegeisterte und Naturinteressierte heißt es „Ärmel hoch und ran ans Gemüse!“ Im Zuge der Weiterentwicklung des beliebten Parks wird der Bauerngarten erweitert, umgestaltet und aufgewertet. Engagierte und interessierte Bürger dürfen das zauberhafte Kleinod mitgestalten und unter der fachkundigen Anleitung von Profi-Gärtnern im Herzogenriedpark ihre Spuren hinterlassen. Es geht los mit

Ich mach mit beim Obstbaumschnitt!
Do. 5. März, 13 Uhr
Bauerngarten Herzogenriedpark

Gemeinschaftlich graben, anlegen, pflanzen, nach Herzenslust in der Erde wühlen hat Nebenwirkungen – zum Glück nur positive! Denn ganz nebenbei gibt es wertvolle Informationen aus erster Hand rund um Pflege, Anbau, Wirkung und Nutzen bestimmter Pflanzen sowie jede Menge praktische Tipps zur Anwendung im eigenen Garten, auf Balkon oder Terrasse. Im Februar geht es los. Nach dem ersten Aufschlag am Infoabend Anfang Dezember hat sich schon ein kleines bürgerschaftliches Team eingefunden. Weitere Frischluftfans und Garteninteressierte werden jederzeit gerne aufgenommen. Die Gruppe bleibt offen und dynamisch und verpflichtet auch zu nichts. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ab 5. März kann immer donnerstags um 13 Uhr "mitgegärtelt" werden: Einfach zum Bauerngarten kommen und mitmachen.


WAS BISHER GESCHAH!

Beteiligungsprozess Workshops I - III: Protokolle und Konzeptpräsentation 

Der Herzogenriedpark macht sich auf in die Zukunft. Und das unter Beteiligung der Mannheimer Bürgerinnen und Bürger. Gut 60 Teilnehmer haben sich zum Auftaktworkshop am 18. Oktober in der IGMH (Integrierte Gesamtschule Mannheim Herzogenried) eingefunden, um sich an dem Prozess zu beteiligen und Ihre Gedanken, Ideen, Bedürfnisse einzubringen. Hier Protokolle und das Entwicklungskonzept, das sich aus drei Workshops aus einem "vorbildlich durchgeführten Bürgerbeteiligungsprozess", wie es voller Lob aus den Reihen der Teilnehmer hieß, die sich nicht weniger vorbildlich, intensiv und kreativ in die zukünftige Gestaltung "ihres" Parks eingebracht haben 

Protokoll Workshop I - Bürgerbeteiligung Ideensammlung

Auf dieser Basis fand am 21.11. der Workshop II statt. In fünf Kleingruppen hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Aufgabe, aus den Ergebnissen des ersten Workshops Schwerpunkte zu setzen und konkrete Vorschläge der Umsetzung und Gestaltung zu diskutieren und in diese Parkplänen zu verorten und einzeichnen. Aus den Ergebnissen der Kleingruppenarbeit werden die Moderatoren bis zur nächsten Sitzung die Gemeinsamkeiten und die Unterschiede erarbeiten, die beim nächsten Workshop Grundlage für die weitere Diskussion sind.

Protokoll Workshop II - Ideenschwerpunkte und Verortung

In Workshop III präsentierte das Institut für Kooperative Planung (ikps), das den gesamten Bürgerbeteiligungsprozess begleitet hat, die erarbeiteten Ergebnisse aus der Gruppenarbeit von Workshop II in einem zukunftweisenden Gesamtkonzept für den Herzogenriedpark. Direktor Joachim Költzsch präsentierte seinerseits alle Maßnahmen, die noch in diesem Jahr umgesetzt werden sollen. Hier zu Protokoll die vollständige Präsentation des Entwicklungskonzeptes für den Herzogenriedpark:

Protokoll Workshop III - Präsentation Entwicklungskonzept und erste Schritte zur Umsetzung